Verlässliche Risikobeurteilung zur Maschinenrichtlinie MRL 2006/42/EG
Der erste Schritt zur sicheren Maschine ist die Risikobeurteilung nach DIN EN ISO 12100. Nur die umfassende und zutreffende Beurteilung aller Risiken kann zu den geeigneten Maßnahmen führen, um diese zu mindern. Die tmp GmbH automation & engineering übernimmt die verlässliche Risikobeurteilung für neue und bereits in Betrieb befindliche Maschinen. Diese Risikobeurteilung muss alle Lebensphasen und Betriebsarten beinhalten, die die Maschine und ihre Risiken ausmachen.


Wir kennen die wirksamen Methoden zur Ermittlung der Sicherheitsintegrität für alle Lebensphasen von Maschinen. Die Grenzen und Funktionen der Maschine werden bestimmt, Fehlanwendungen und Störungen berücksichtigt. So decken wir die Gefahrenstellen und die daraus resultierenden Gefährdungen auf. Die Beurteilung der Gefährdungen erfolgt für jede Lebensphase der Maschine: von Transport, Zusammenbau und Installation über Inbetriebnahme und Betrieb bis zur Wartung, der Außerbetriebnahme und der Demontage. Das schlussendliche Risiko ergibt sich als mathematisches Produkt aus den Faktoren Eintrittswahrscheinlichkeit und zu erwartendes Schadensausmaß.


Risiko = Eintrittswahrscheinlichkeit x Schadensausmaß

Durch regelmäßige Schulungen zu Fragen der Maschinensicherheit, den fachlichen Austausch in einem Netzwerk von Sicherheitsfachkräften und den kontinuierlichen Zuwachs praktischer Erfahrungen halten wir unser Fachwissen auf hohem und aktuellem Niveau. Wiederholte Audits und anschließende Zertifizierungen bestätigen das.


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie kompetent, praxisbezogen und kostenorientiert. Über die Risikobeurteilung hinaus übernehmen wir auch alle Aufgaben zur Risikominderung.

 

^

tmp GmbH automation & engineering

Schöttmannshof 10

D-46539 Dinslaken

.

Telefon: +49 2064 6219 0

Telefax: +49 2064 6219 25

.

E-Mail: info@tmp-gmbh.de